Ich über mich

Ich über mich:

Ich möchte mich gerne bei Ihnen vorstellen:

Wer bin ich?

Wie kam ich zur Hundeerziehung?

Einfach mehr über meine Person!
Mein Name ist Michaela Möller,ich bin 45 Jahre jung und glücklich mit Uwe verheiratet.Fast 20 Jahren befasse ich mich mit dem Hundewesen. Da ich seit dieser Zeit in Teilzeit den Beruf als Arzthelferin ausüben darf,(übrigens auch sehr gerne)hatte ich viel Zeit für den Hundesport und Fortbildung über Hundeerziehung .
>> Ausbildungs-Fortbildungsnachweise.<<

Meinem lieben” KIM” habe ich das Interesse zum Hund zu verdanken.KIM eine Golden Retriever Hündin aus der SUPER Zucht von Edith Thomassen aus Nordhorn.1986 war diese Hunderasse noch nicht so publik. Schon damals habe ich mich nicht von der Schön-heit dieser Rasse, sondern von der Arbeitsfreude und stillen Intelligenz leiten lassen. Auf Rat von Freunden und von Fr.Thomassen, habe ich Kim jagdlichtausgebildet. Mit großem Erfolg für sie und für mich. Zeitlebens hatte meine Kim ein schönes freies Leben, erfüllt mit freudebringende Arbeit( mit mir Dummyarbeit ect. mit meinem Mann im Herbst als Begleithund bei der Jagd.) All ihre Lebensjahre durfte sie sich frei, fast ständig ohne Leine bewegen. Vielfach auf ihre braves Verhalten, vor allem freudigen Gehorchen angesprochen, kam ich auf die Idee, auch anderen Hundebesitzer, mit Rat und Tat beizustehen.Eine Bekannte mit gleichen Interessen bot mir zu dieser Zeit an, mit ihr zu- sammen einen Hundesportverein zugründen. So haben wir 1997 den Verein: Hundesportzentrum Rhede gegründet. Der Familienhund stand für uns an erster Stelle.
Seine Ausbildung im Sinne des Sportes war ein weiterer Bestandteil.. Ab Stunde Eins, war die Welpenerziehung für uns von größter Wichtigkeit. Kim übernahmen mein Mann und ich, in ihrer 8.Lebenswoche. Die Erziehung haben wir spielerisch mit viel Lob, aber auch mit Konsequenz vervollständigt, so das Kim im Alter von einem Jahr praktisch ausgebildet war.
weiter lesen....